10.05.2019

Bundesgartenschau und Grünzug als Klimaverbesserer

Die wichtigsten Projekte zur Verbesserung des Stadtklimas sind die Ausrichtung der Bundesgartenschau 2023 und der zugehörige Grünzug Nordost. Dieser soll gerade durch die Entwicklung des bisherigen Kasernenareals das Klima in der Stadt durch einen Frischluftkorridor verbessern. Beim bisher größten ökologischen Projekt Mannheims wird vom Luisenpark und dem Neckar über die Au und dem Spinelli-Gelände bis zu den Vogelstangseen und dem Käfertaler Wald ein Naherholungsgebiet entstehen.

Dass dieser Grünzug im Kontext einer Bundesgartenschau entstehen kann, ist eine einmalige Chance. Nur so ist dieses Großprojekt in einem realistischen Zeitraum und unter verantwortbaren finanziellen Bedingungen umzusetzen. Rund 105 Millionen Euro sind dafür eingeplant, über 40 Millionen Euro werden als Zuschüsse erwartet. Die Durchführung der Bundesgartenschau selbst wird etwa 40 Millionen kosten, wovon die Kommune knapp sieben Millionen Euro tragen wird.

Diese Webseite verwendet Cookies, auch zur Optimierung der Webseitennutzung und zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Hinweise ausblenden